Systemische Familientherapie

Bei der systemischen Familientherapie geht es weniger um das einzelne Individuum, sondern sie untersucht die Wechselwirkung zwischen den verschiedenen Personen. Ähnlich wie bei einem Mobile sind alle Familienmitglieder miteinander verbunden. Durch das Agieren eines Familienmitgliedes gerät das gesamte System in Bewegung. Der gemeinsame Blick auf das „große Ganze“ ist sehr spannend, und bietet das Potential für echte Veränderung – nicht nur für sich selbst!

Während einer Familientherapie wird die Eltern-Kind-Beziehung, die Paarebene, die Denk,- und Verhaltensmuster jedes Einzelnen, als auch die Beziehung der Geschwister untereinander betrachtet. Konflikte und Verhaltensmuster aus der Vergangenheit und der Gegenwart werden hierbei identifiziert, aufgeschlüsselt und im Kontakt der Akteure miteinander aufgeklärt, um so eine gesündere Basis für Alle zu schaffen.

Eine Familientherapie kann langfristige Veränderungen innerhalb der Familie erreichen und so ein stabiles Fundament für ein freundliches und respektvolleres Miteinander ermöglichen.

Die Sitzungen finden in den Räumen der ambulanten Erziehungshile „Perspektive“ in Darmstadt statt.